Kontakt | Impressum



Cartographica Helvetica


Zusammenfassung

Hans-Peter Höhener:

Eine bisher unbekannte Pergamentkarte des Wallis aus dem Jahr 1544 von Johannes Stumpf

Cartographica Helvetica 45 (2012) 3–14

Zusammenfassung:

2008 kaufte der Primarlehrer Claudy Raymond aus dem Unterwalliser Städtchen Saillon über eBay von einem Franzosen eine Manuskriptkarte des Wallis auf Pergament. Aus dem auf der Karte erkennbaren Wappen geht klar hervor, dass die Karte von Johannes Stumpf (1500–1577/78) im Jahr 1544 gezeichnet worden war. Wegen der Vielzahl der Ortsnamen und vor allem durch das eingetragene Strassennetz stellt sie ein einzigartiges Dokument dar. Schon vor dieser Karte zeichnete Stumpf eine Karte des Wallis nach der 1538 gedruckten Schweizer Karte von Aegidius Tschudi. Die 1547 von Stumpf in seiner Chronik veröffentlichte Landtafel, zu der auch noch die Druckvorlage vorhanden ist, stellt eine Generalisierung der Karte von 1544 dar. Die Karte des Wallis von Sebastian Münster von 1545 beruht auf der gleichen Grundlage wie die Karte von Stumpf von 1544, nämlich auf einer heute verschollenen Karte von Johannes Schalbetter. Im 18. Jahrhundert wurde die Pergamentkarte mehrmals erwähnt, dann verlieren sich ihre Spuren.


© 1990–2017 Cartographica Helvetica (Impressum)

Logo Valid HTML 4.01 Logo Valid CSS