Kontakt | Impressum



Cartographica Helvetica


Zusammenfassung

Andreas Verdun:

Die alte Sternwarte Bern 1812–1876: Der Koordinaten-Ursprung der schweizerischen Landesvermessung

Cartographica Helvetica 29 (2004) 35–42

Zusammenfassung:

Ende des 18. Jahrhunderts wurden im Kanton Bern die ersten astronomisch-geodätischen Arbeiten von wissenschaftlicher und nationaler Bedeutung durchgeführt. Als Folge dieser Arbeiten entstand 1812 die erste Sternwarte in Bern, die etwas später als Koordinaten-Ursprung für die Vermessungen der Schweiz, insbesondere für die Dufour-Karte, diente. Geodätische Astronomie und astronomische Geodäsie haben in Bern somit eine lange Tradition. 1876 wurde die Sternwarte abgerissen und an ihrer Stelle das Tellurische Observatorium aufgebaut.

Neuentdecktes und bisher unveröffentlichtes Bildmaterial zeigt die bauliche Entwicklung der alten Sternwarte Bern sowie ihre durch die besondere geographische Lage bedingte Bedeutung für die geodätische Vermessung der Schweiz.


Bibliographische Anmerkung

  • Bearbeitete Version von: Zwei Jahrhunderte Astronomie und Geodäsie in Bern. In: Orion 61, 3 = 316 (2003) S. 4–12.

© 1990–2017 Cartographica Helvetica (Impressum)

Logo Valid HTML 4.01 Logo Valid CSS