Kontakt | Impressum



Arbeitsgruppe für Kartengeschichte


Jahresbericht 2016

Berichterstatter: Martin Rickenbacher
Ausschnitt aus dem Jahresbericht der Schweizerischen Gesellschaft für Kartografie (SGK).


Persönliches

Am 26. Februar verstarb Francis Chaperon, emeritierter Professor für Vermessung an der ETH Zürich, in seinem 90. Lebensjahr. Er nahm in den letzten Jahren gelegentlich an den Veranstaltungen der Arbeitsgruppe teil (Nachruf in Geomatik Schweiz 1-2/2017, S. 42–43).


Veranstaltungen der Arbeitsgruppe

Am 30. Januar fand in Basel eine gut besuchte Veranstaltung der Arbeitsgruppe zum Thema «Vermessung und Kartierung in Basel um 1600» statt. Am Vormittag führte der Archäologe Thomas Hufschmid durch die von ihm kuratierte Ausstellung «Wiederentdeckt! Basilius Amerbach erforscht das Theater von Augusta Raurica» und Martin Rickenbacher berichtete über «Hans Bock, der Geometer». Nach dem gemeinsamen Mittagessen stellte der Kunsthistoriker Gian Casper Bott, Leiter ad interim des Museums Kleines Klingental, die Ausstellung «Merian 1615–2015. Basel im Stadtporträt» vor.
Detailliertes Programm (Archiv).

Am 27. August war die Arbeitsgruppe an einer Veranstaltung der Salons du General Dufour in Genf beteiligt, die dem Thema «Horace Bénédict de Saussure et le relief des Alpes» gewidmet war. Martin Rickenbacher referierte über «Le franchissement des Alpes par l'altimétrie, les triangulations et les cartes».


Internationale Veranstaltungen

Vom 15. bis 17. September fand in Wien das 18. Kartographiehistorische Colloquium statt. Es wurde von 83 Teilnehmenden besucht, darunter neun aus der Schweiz. Auf dem Programm standen 21 Referate, sechs Berichte und sechs Poster. Zwei Referate und ein Poster wurden von Schweizer Teilnehmenden beigetragen: Martin Jeske referierte über «Die ‹Ausführliche Karte des russländischen Imperiums›: Raumerschließung in der napoleonischen Ära» und Thomas Schulz über «Statistische Atlanten der baltischen Staaten 1918–1940». Irmela Schweizer präsentierte in ihrem Poster «Historische Landkarten der Sammlung ‹Rossica Europeana›».


International Map Year 2015–2016 (IMY)

Am 31. Dezember ging das Internationale Kartenjahr offiziell zu Ende. Folgende Veranstaltungen hatten einen kartengeschichtlichen Bezug:

Im Rahmen der von der Zentralbibliothek Zürich lancierten Vortragsreihe zum IMY referierten am 7. Januar Markus Hauser über «Schulkarten als Kunstwerke: eine Schweizer Tradition» und am 18. Februar Olivier Gygi über «Zeitreisen durch alte Karten und Panoramen – mit Smartphones und Tablets».

Vom 18. bis 22. Mai wurde in Luzern in mehreren Veranstaltungen im Gletschergarten und im Rathaus des 300. Geburtstages von Franz Ludwig Pfyffer von Wyher, Schöpfer des Reliefs der Urschweiz, gedacht.

Der von der Schweizerischen Gesellschaft für Kartografie SGK und der Zentralbibliothek Zürich betriebene, von Markus Oehrli verfasste «Kartenblog zum Map Year 2015/16» fand regen Zuspruch. Während 70 Wochen wurden 70 Karten, wovon rund die Hälfte historische Dokumente, als repräsentativer Querschnitt des Schweizer Kartenschaffens vorgestellt


Fachzeitschrift Cartographica Helvetica

Das Heft 52 der Fachzeitschrift Cartographica Helvetica ist dem Thema «Festungskarten: geheime schweizerische Militärkarten 1888–1952» gewidmet. Es umfasst 64 Seiten mit 58 Abbildungen und wurde von Martin Rickenbacher verfasst (Inhaltsverzeichnis).

In Heft 53 «Reisekarten der Schweiz: von den Anfängen bis ins 20. Jahrhundert» beschreiben Daniel Anker, Hans-Uli Feldmann, Thomas Klöti, Ivan Kupčík, Wolfgang Lierz, Florian Mittenhuber und Quirinus Reichen in zehn Aufsätzen auf 64 Seiten verschiedene Ausprägungen dieses kartographischen Spezialgebietes (Inhaltsverzeichnis).


Archive und Kartensammlungen

Der Jahresbericht der BIS-Arbeitsgruppe Kartenbibliothekarinnen und Kartenbibliothekare, die im Berichtsjahr unter dem Präsidium von Patrick Wermelinger stand, ist auf deren Webseite zu finden.


Ausstellungen

Chiasso, Centro Culturale Chiasso, m.a.x.museo, 28. Februar bis 8. Mai 2016, «Imago urbis». Katalog siehe unter Publikationen.


Publikationen (Auswahl)

Bürgi, Andreas (unter Mitarbeit von Philipp Flury und Claudia Hermann): Eine touristische Bilderfabrik: Vergnügen und Belehrung am Luzerner Löwenplatz, 1850–1914. Zürich: Chronos, 2016.

De Seta, Cesare; Ossanna Cavadini, Nicoletta (Hrsg.): Imago urbis: la memoria del luogo attraverso la cartografia dal Rinascimento al Romanticismo = Imago urbis: the memory of place in cartography from the Renaissance to Romanticism. Cinisello Balsamo, Milano: Silvana Editoriale, [2016]. (Grafica storica 6).

Mathieu, Jon (Hrsg.): Geschichte der Landschaft in der Schweiz. Zürich: Orell Füssli, 2016.


© 1998–2017 Arbeitsgruppe für Kartengeschichte (Impressum)

Logo Valid HTML 4.01 Logo Valid CSS