Kontakt | Impressum



Arbeitsgruppe für Kartengeschichte


Jahresbericht 2002

Berichterstatter: Martin Rickenbacher
Ausschnitt aus dem Jahresbericht der Schweizerischen Gesellschaft für Kartographie (SGK).


Persönliches

Im vergangenen Jahr mussten wir von drei Persönlichkeiten Abschied nehmen, welche sich um unser Fachgebiet grosse Verdienste erworben haben:

Am 8. April verstarb Prof. Dr. Georges Grosjean, Verfasser mehrerer Publikationen zur Kartengeschichte, nach längerer Krankheit (page symbolNachruf).

Und am 9. Juni verschied nach kurzer, schwerer Krankheit Viola Imhof-May, welche stets aktiv an den Veranstaltungen unserer Arbeitsgruppe teilgenommen und uns noch im Sommer 2001 in die ehemalige Wirkungsstätte ihres Mannes, Prof. Eduard Imhof, in Erlenbach ZH eingeladen hatte (page symbolNachruf und page symbolErgänzung).

Am 14. Dezember verstarb Prof. Dr. h.c. Albert Knoepfli im Alter von 93 Jahren, welcher mit Ausstellungen und Publikationen ebenfalls Wesentliches zur Geschichte der Kartographie beigetragen hat (page symbolNachruf).


Veranstaltungen der Arbeitsgruppe

Am 2. März liessen sich rund 15 Interessierte im Ortsmuseum Dietikon ZH von unserem Kollegen Hansheinrich Bachofen zuerst die Schätze seiner kleinen, aber sehr feinen Ausstellung «Von Typhus, Hagel, Brand und Wasser – Ein Streifzug durch die bunte Welt der Landkarten» zeigen, und anschliessend führte uns Jean Stauber durch die interessante Sammlung des Museums.
Detailliertes Programm (Archiv).

Am 22. Juni waren wir dann bei einem «Bildhauer der Berge» zu Gast, indem wir in Unterägeri das Atelier des Reliefbauers Toni Mair besuchen durften. Herr Mair, welcher unter anderem das grosse Relief 1:10 000 des Kantons Aargau im Naturama in Aarau geschaffen hat, zeigte uns in beeindruckender Art seine Vorgehensweise beim Bau dreidimensionaler Landschaftsmodelle.
Detailliertes Programm (Archiv).

Am 2. Dezember nahmen auf Einladung der Naturforschenden Gesellschaft Luzern auch einige unserer Mitglieder am Vortrag von Jana Niederöst vom Institut für Geodäsie und Photogrammetrie der ETH Zürich über «3D-Rekonstruktion und Genauigkeitsanalyse des Pfyffer-Reliefs» im Gletschergarten teil.


Fachzeitschrift Cartographica Helvetica

Die Hefte 25 und 26 enthalten insgesamt 116 Seiten. Von den 10 Aufsätzen stammen 4 von Schweizer Autoren. Die Zusammenfassungen der Beiträge sowie der Index sind auch auf der Webseite der Zeitschrift zu finden. Das Redaktionsteam setzte sich im Berichtsjahr unverändert aus Hans-Uli Feldmann (Chefredaktor), Madlena Cavelti Hammer, Alfons Cavelti, Dr. Hans-Peter Höhener, Dr. Thomas Klöti, Wolfgang Lierz und Dr. Urban Schertenleib zusammen.


Internationale Konferenzen

Am 11. Kartographiehistorischen Colloquium vom 19. bis 21. September in Nürnberg nahmen 10 Personen aus der Schweiz teil. Madlena Cavelti Hammer präsentierte ein Poster über «Das Planwerk des Luzerner Ingenieurs Anton Weingartner aus der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts» (page symbolTagungsbericht).

Dr. Jürg Bühler und Dr. Thomas Klöti nahmen an der 13. Konferenz der Groupe de cartothécaires de LIBER vom 3. bis 7. September in Helsinki teil.

Dr. Hans-Peter Höhener vertrat die Schweiz an der Tagung der Kommission Kartenkuratoren innerhalb der Deutschen Gesellschaft für Kartographie, welche vom 18. bis 19. September im Stadtarchiv Nürnberg stattfand (page symbolTagungsbericht).


Archive und Kartensammlungen

Der Jahresbericht der Arbeitsgruppe Kartenbibliothekarinnen und Kartenbibliothekare, die im Berichtsjahr unter dem Präsidium von Hans-Peter Höhener stand, ist auf deren Webseite zu finden.


Ausstellungen

«Panoramen = Augen reisen» (bis 1. Mai 2002 im Schweizerischen Alpinen Museum in Bern) (page symbolKurzbericht).

«Dufour. General und Kartograph» (14. Mai bis 8. Dezember im Gletschergarten Luzern).

«Strassenszenen. Wege und Karten in der Luzerner Geschichte» (29. Mai bis 1. September im Historischen Museum Luzern) (page symbolKurzbericht).

«Jungfrau, Mönch & Eiger. Geschichten zur Faszination des Berges» (20. Juni bis 1. Dezember im Schweizerischen Alpinen Museum in Bern).

«Aventicum: Stadtansichten» (25. Juni bis 29. September 2002 im Musée Romain in Avenches).

«Faszination Bergwelt. Panoramen und topographische Kartenwerke der Schweiz» (6. September bis 17. November 2002 im Museum Kornhaus in Wiedlisbach).

«Dessine-moi ... la Terre. Cartes et atlas au cours des âges» (September 2002 bis Januar 2003 in der Bibliothèque cantonale et universitaire de Lausanne).


Publikationen (Auswahl)

Brandenberger, René (Red.): Die ersten Panoramen der Alpen. Hans Conrad Escher von der Linth. Werkverzeichnis. Mollis: Linth-Escher-Stiftung, 2002 (page symbolRezension).

Götsch, Christian: Siegfried- und Landeskarten. Geschrieben für Sammler aus Freude an alten Karten. Frauenfeld: Eigenverlag, 2002 (page symbolRezension der 2. Auflage 2003).

Gugerli, David, und Speich, Daniel: Topografien der Nation. Politik, kartografische Ordnung und Landschaften im 19. Jahrhundert. Zürich: Chronos-Verlag, 2002 (page symbolRezension)

Koller-Weiss, Katharina und Sieber, Christian (Hrsg.): Aegidius Tschudi und seine Zeit. Basel: Verlag Krebs, 2002 (page symbolRezension)


© 1998–2017 Arbeitsgruppe für Kartengeschichte (Impressum)

Logo Valid HTML 4.01 Logo Valid CSS