Kontakt | Impressum



Cartographica Helvetica


Zusammenfassung

Wulf Bodenstein:

Hermann Habenichts kartographisches Schaffen im Verlag Justus Perthes von 1859–1914

Cartographica Helvetica 50 (2014) 3–17

Zusammenfassung:

Vor hundert Jahren, im April 1914, trat Hermann Habenicht (1844–1917) nach fünfundfünfzig Dienstjahren in der Geographischen Anstalt von Justus Perthes in Gotha im Alter von 70 Jahren in den Ruhestand. Während dieser Zeit hat der begabte und visionäre Kartograph Bedeutsames geleistet und entscheidend zum internationalen Ansehen und Erfolg des Verlagshauses beigetragen.

Unter Anleitung von August Petermann (1822–1878) entwickelte sich der künstlerisch talentierte Habenicht zum Meister der plastischen Terraindarstellung. Seine ideenreichen Konzepte zur Schulkartographie und zur Neugestaltung kartographischer Ausdrucksformen trugen ihm ungeteilte Anerkennung ein. Habenichts erste Arbeiten für Petermanns Geographische Mitteilungen werden betrachtet, sodann die für Stielers Handatlas gezeichneten Karten, gefolgt von seinen Beiträgen zur Schulkartographie, der Gestaltung von Taschenatlanten und weiteren Kartenwerken sowie seine nicht-kartographischen Veröffentlichungen.


© 1990–2017 Cartographica Helvetica (Impressum)

Logo Valid HTML 4.01 Logo Valid CSS