Kontakt | Impressum



Cartographica Helvetica


Zusammenfassung

Peter H. Meurer:

Eine ungedruckte Tabula moderna Tartariae zum Strassburger Ptolemäus 1525

Cartographica Helvetica 47 (2013) 37–49

Zusammenfassung:

Die beschriebene Manuskriptkarte (47 x 36 cm) ist undatiert und unsigniert. Sie zeigt das Gebiet der Tartarei, d.h. von Nordskandinavien bis Zentralasien nördlich des Kaspischen Meeres. Der Text auf ihrer Rückseite bezieht sich auf die Reise des venezianischen Diplomaten Ambrogio Contarini nach Persien von 1474 bis 1477. Daraus entstand folgende Analyse:

  • Die Echtheitsüberprüfung der Tinte sowie des Papieres zeigt keine Spuren einer Fälschung auf.
  • Der Karteninhalt basiert auf der Carta Marina von Martin Waldseemüller (Strassburg 1516), mit punktuellen Ergänzungen aus anderen Quellen.
  • Die jüngste Quelle stammt vom Herbst 1524. Es finden sich keine Spuren der spektakulären Russlandkarte von Paolo Giovio und Dimitri Gerasimov, die 1525 in Italien publiziert wurde.
  • Die graphische Darstellung der Karte sowie der Rückseitentext deuten auf eine klare Verbindung zu den Strassburger Ptolemäusausgaben von 1522 und 1525 des Verlages von Johann Grüninger.
  • Ein auffälliges Detail bildet die Blattnummerierung, die von 41 zu 27 änderte. Dies geschah nur für die Ausgabe von 1525.

Es entsteht eine schlüssige Kette von Argumenten zur Deutung als Entwurf einer «Tabula moderna», die zur Publikation in der Strassburger Ptolemäus-Ausgabe 1525 des Verlages Grüninger vorgesehen war. Sie ist um die Jahreswende 1524/25 zu datierten und Laurent Fries zuzuschreiben. Die unsorgfältige, amateurhafte Art der Kartenkompilation und des Textes korrespondiert genau mit dem Vorgehen anderer geographischer Arbeiten von Fries. Daraus entstand aber weder eine endgültige Vorlage noch eine gedruckte Karte.


© 1990–2017 Cartographica Helvetica (Impressum)

Logo Valid HTML 4.01 Logo Valid CSS