Kontakt | Impressum



Cartographica Helvetica


Zusammenfassung

Michael Ritter:

Die Landkarten des Augsburger Kunstverlegers Joseph Carmine (1749–nach 1822)

Cartographica Helvetica 44 (2011) 43–49

Zusammenfassung:

Unter den zahlreichen Kunstverlegern Augsburgs bilden italienische Bilderhändler, die sich im späten 18. Jahrhundert in der schwäbischen Reichsstadt niederliessen, eine besondere Gruppe. Sie produzierten zwar vornehmlich populäre Druckgraphik wie Heiligenbilder oder Guckkastenblätter, doch führten sie auch einige Landkarten in ihrem Angebot. Obschon diese Karten an sich nur von nachrangiger kartographiehistorischer Bedeutung sind, so erlauben sie dennoch interessante Einblicke in die damaligen verlegerischen Verflechtungen mitteleuropäischer Produktionsstandorte und Absatzzentren des Graphikgewerbes. Dies soll beispielhaft an den bislang bekannten vierzehn Karten von Joseph Carmine aufgezeigt werden, deren Spur sich teilweise nach Amsterdam zurückverfolgen lässt.


© 1990–2017 Cartographica Helvetica (Impressum)

Logo Valid HTML 4.01 Logo Valid CSS