Kontakt | Impressum



Cartographica Helvetica


Zusammenfassung

Kurt Brunner und Thomas Horst:

München auf alten Karten

Cartographica Helvetica 42 (2010) 19–27

Zusammenfassung:

Der Überblick über die Darstellung der bayerischen Landeshauptstadt auf Altkarten erstreckt sich von ihren Anfängen bis in das 19. Jahrhundert. Die älteste Ansicht Münchens stammt aus der Weltchronik des Hartmann Schedel; jedoch findet sich die Stadt auch auf frühen kartographischen Produkten des Humanismus (Karten des Cusanus-Typs, Strassenkarten des Erhard Etzlaub, Regionalkarten Bayerns) eingetragen. Der erste Stadtplan Münchens wurde 1613 von Tobias Volckmer d.J. angefertigt und beeinflusste die Kartographie bis in das aufgeklärte Zeitalter, als mit der Errichtung des Topographischen Bureaus vermehrt Karten entstanden, die auf einer Vermessung fussten. Exemplarisch ist somit die sukzessive Veränderung der Darstellungsform von der Aufrisszeichnung über die Vogelschauansicht bis zum modernen Stadtplan am Beispiel Münchens zu beobachten.


© 1990–2017 Cartographica Helvetica (Impressum)

Logo Valid HTML 4.01 Logo Valid CSS