Kontakt | Impressum



Cartographica Helvetica


Zusammenfassung

Mirela Slukan Altić:

Mirko Seljan (1871–1913): kroatischer Forschungsreisender und Kartograph Südäthiopiens

Cartographica Helvetica 31 (2005) 31–38

Zusammenfassung:

Die Brüder Mirko und Stjepan Seljan gehören zu den bekanntesten kroatischen Forschungsreisenden, die zahlreiche Expeditionen in unbekannte Gebiete Afrikas und Südamerikas unternahmen. 1899 brachen sie nach Afrika auf, wo sie im Auftrag von Kaiser Menelik II. Südäthiopien (damaliges Abessinien) erforschten. Mirko Seljan wurde zum Gouverneur der südlichen Provinzen und Stjepan zu seinem Stellvertreter ernannt.

1900 und 1901 führten die Brüder Seljan naturkundliche Forschungen durch und sammelten ethnographisches Material. Auf Grund dieser Tätigkeiten fertigte Mirko Seljan eine topographische Karte des südäquatorialen Äthiopiens an, auf der die Provinz Gamo-Gofa und Teile der Provinzen Sidamo und Kaffa mit einer Fläche von ca. 50 000 km² dargestellt sind.

Auf Grund des relativ grossen Massstabs von 1:400 000 und der gewählten Darstellung der geographischen Elemente kann die Manuskriptkarte von Seljan als erste topographische Karte des südlichen Äthiopiens bezeichnet werden. Mirko Seljan hat mit seiner Karte zahlreiche neue Erkenntnisse geliefert und damit auch viele, auf älteren Karten vorhandene und überlieferte Fehler korrigiert. Die Karte wird heute im Ethnographischen Museum in Zagreb aufbewahrt, wo sich auch der grösste Teil der Hinterlassenschaft der Brüder Seljan befindet.


Bibliographische Anmerkung

  • Bearbeitete Version von: Mirko Seljan (1871–1913). Croatian explorer and cartographer of Africa. In: Proceedings of the symposium 'The history of cartography of Africa'. Cape Town, 2003. S. 19–28.

© 1990–2017 Cartographica Helvetica (Impressum)

Logo Valid HTML 4.01 Logo Valid CSS