Kontakt | Impressum



Cartographica Helvetica


Zusammenfassung

Imre Josef Demhardt:

Die Kartographie des Kaiserlichen Schutzgebiets Deutsch-Ostafrika

Cartographica Helvetica 30 (2004) 11–21

Zusammenfassung:

Noch Mitte des 19. Jahrhunderts war das Innere von Ostafrika den Europäern unbekannt. Erst mit der deutschen Kolonialherrschaft (1885) begann eine hauptsächlich von Schutztruppenoffizieren getragene kartographische Aufnahme. Infolge unzureichender Personal- und Geldmittel kam es zu einer evolutionär vorangetriebenen Landeskartierung von zunächst grobmaschigen Routenaufnahmen bis hin zu flächenhaften Aufnahmen durch Triangulation, Messtisch und Photogrammetrie in kolonialwirtschaftlich wichtigen Gebieten. Trotzdem gelang dem mit der Auswertung der Feldbeobachtungen beauftragten Kolonialkartographischen Institut in Berlin 1894 bis 1911 die vollständige Bearbeitung eines amtlichen topographischen Kartenwerks 1:300 000.


© 1990–2017 Cartographica Helvetica (Impressum)

Logo Valid HTML 4.01 Logo Valid CSS