Kontakt | Impressum



Cartographica Helvetica


Zusammenfassung

Peter H. Meurer:

Ein Ortelius-Atlas aus dem Vorbesitz von Tobias Scultetus

Cartographica Helvetica 22 (2000) 3–10

Zusammenfassung:

Tobias Scultetus (1565 Oschatz/Sachsen – 1620 Breslau), ein neulateinischer Poet und Jurist, studierte an den Universitäten von Leipzig, Heidelberg, Genf, Padua und Basel (Dr.iur.utr. 1599). Er beendete seine Ausbildung mit einer Reise durch Italien, Spanien, Frankreich, England und Polen. 1601 wurde Scultetus in Prag kaiserlicher Rat im Dienst von Kaiser Rudolf II. und um 1608 in Breslau Finanzprokurator von Niederschlesien. Zu seinen Schutzbefohlenen gehörten der Astronom Johannes Kepler und der Poet Martin Opitz.

In diesem Beitrag wird ein Exemplar des Theatrum Orbis Terrarum (Antwerpen 1601) von Abraham Ortelius beschrieben, das von Scultus im Mai 1601 in Antwerpen gekauft wurde und kürzlich in den Antiquariatshandel gelangte. Scultetus' Kontakt zu Ortelius begann mit einem Brief im Jahre 1597 und einem kurz darauf erfolgten persönlichen Treffen. Die Atlas-Ausgabe enthält seine eigenhändig geschriebene lateinische Übersetzung des griechischen Epigramms von Valkenburg – verfasst in Freundschaft zu Ortelius – sowie auf verschiedenen Karten zahlreiche Eintragungen, mit denen seine Reiserouten (1596 bis 1601) nachvollziehbar sind.


© 1990–2017 Cartographica Helvetica (Impressum)

Logo Valid HTML 4.01 Logo Valid CSS