Kontakt | Impressum



Cartographica Helvetica


Zusammenfassung

Ivan Kupčík:

Handgezeichnete Kopie der Apian-Karte von Bayern des Dominicus Franciscus Calin (um 1661)

Cartographica Helvetica 17 (1998) 32–34

Zusammenfassung:

Die 1568 publizierten Bairischen Landtaflen Philipp Apians beeinflussten während vielen Jahrzehnten die kartographischen Darstellungen Bayerns. Der Inhalt dieses Werkes wurde bis Ende des 18. Jahrhunderts mehrmals wiederverwendet und kopiert, zum Beispiel von Peter Weinerus (1579), Georg Philipp Finkh (1663) und Wilhelm C. Buna (1745).

Mit einer Wandkarte, um 1661 von Dominicus Franciscus Calin erstellt, ist vor wenigen Jahren im Kriegsarchiv München eine weitere Nachzeichnung entdeckt worden. Obschon Calin den Inhalt von Apians Karte nicht verbesserte, bestätigt dieser Fund die Wichtigkeit solcher handgezeichneter Kopien im 17. Jahrhundert, da es offenbar an genügend gedruckten Regionalkarten mangelte.


© 1990–2017 Cartographica Helvetica (Impressum)

Logo Valid HTML 4.01 Logo Valid CSS