Kontakt | Impressum



Cartographica Helvetica


Zusammenfassung

Herbert Eisenstein:

Islamische Weltkarten des 16. Jahrhunderts

Cartographica Helvetica 15 (1997) 39–43

Zusammenfassung:

Dieser Beitrag beschreibt die islamischen Weltkarten, welche im 16. Jahrhundert im Osmanischen Reich hergestellt wurden. Während die früheste Karte von 1552 arabischen Ursprungs ist, entstanden die nächsten bekannten durch türkische Kartographen, die als eigenständige Berufsleute galten.

Die Karten basieren meistens auf europäischen Vorlagen und waren eher als Buchillustrationen gedacht. Sowohl ihr beschränkter Gebrauchswert als auch die einfache Darstellung sind auf die äusserst konservative Haltung gegenüber Fremdem zurückzuführen. Europäische Errungenschaften wie Neuerungen im Schiffsbau, die Herstellung von Uhren, die Einführung des Buchdrucks (in der Türkei erst 1730) und die Übersetzungen der grossen Atlanten wurden nur sehr zögernd übernommen.


© 1990–2017 Cartographica Helvetica (Impressum)

Logo Valid HTML 4.01 Logo Valid CSS