Kontakt | Impressum



Cartographica Helvetica


Zusammenfassung

Lionel Dorffner:

Der digitale Behaim-Globus – Visualisierung und Vermessung des historisch wertvollen Originals

Cartographica Helvetica 14 (1996) 20–24

Zusammenfassung:

Martin Behaim (1459–1507) aus Nürnberg war der Auftraggeber des ältesten heute bekannten Erdglobus, welcher zwischen 1491 und 1492 durch einen Maler konstruiert wurde. Er hat einen Durchmesser von 51 cm und wird im Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg aufbewahrt. Da er aber sehr lichtempfindlich ist, wird er nicht ausgestellt. Der Behaim-Globus ist ein einzigartiges Dokument über die Kenntnisse der Welt, kurz bevor Christoph Kolumbus zu seinen grossen Entdeckungen aufbrach.

Zu seinem 500. Geburtstag wurde der Behaim-Globus mit verschiedenen wissenschaftlichen Methoden untersucht. Es wurden genaue Photographien aufgenommen, damit Duplikat-Globen hergestellt und seine gegenwärtige Form und sein Zustand untersucht werden können. Eines der Projekte umfasste die Herstellung eines digitalen Globus. Mit Hilfe von modernen Visualisierungstechniken kann das Modell in Echtzeit gedreht werden. Zusätzlich zur visuellen Begutachtung kann der Globus ebenfalls online ausgemessen und das Bild kann mit anderen Karten oder Globen überlagert werden. Der digitale Behaim-Globus ist nicht nur eine Dokumentation eines wertvollen Originals, sondern ermöglicht sowohl Forschern wie auch weiteren Interessierten den vereinfachten Zugang zu diesem höchst wichtigen historischen Objekt.


© 1990–2017 Cartographica Helvetica (Impressum)

Logo Valid HTML 4.01 Logo Valid CSS