Kontakt | Impressum



Cartographica Helvetica


Zusammenfassung

Arthur Dürst:

Die Weltkarte von Albertin de Virga von 1411 oder 1415

Cartographica Helvetica 13 (1996) 18–21

Zusammenfassung:

Diese Weltkarte besteht aus zwei Teilen:

  1. einem Kalender mit einem Abbild des Tierkreises und einer Tafel zur Berechnung der Mondörter
  2. einer Planisphäre. Diese überrascht durch die genaue Wiedergabe der Küsten Asiens, Afrikas und Nordeuropas zu einer Zeit, als jene Gebiete von den Europäern noch gar nicht erforscht waren

Im übrigen geht der Autor ebenfalls auf die kontroverse Datierungsfrage ein. Leider ist die Weltkarte seit einer Auktion 1932 in Luzern verschollen und es wäre für die Geschichte der Kartographie sehr wertvoll, wenn sie wieder aufgefunden werden könnte.


© 1990–2017 Cartographica Helvetica (Impressum)

Logo Valid HTML 4.01 Logo Valid CSS